EMBODIMENT

Ein Bleistift im Mund macht fröhlich. Das Stehen auf einem Podest stimmt milde. Ein bitterer Geschmack im Mund geht mit einer strengeren Beurteilung des Verhaltens anderer einher.

Klingt weit hergeholt? Ist es aber nicht: All diese Zusammenhänge haben Psychologen in Studien beobachtet.

Der Name dieses Phänomens: Embodiment, was so viel heißt wie Verkörperung.

 

 Viele kennen die Erfahrung, daß Gefühle und andere mentale Vorgänge durch körperliche Empfindungen beeinflusst werden.

 

Wie Sie durch das gezielte Verändern Ihrer Körperhaltung Ihre Emotionen beeinflussen können ist u.a. Thema dieses Workshops.

 

ANMELDUNG

Bei Fragen und zur Anmeldung geht es hier entlang.

 

Hier klicken